•  
  •  

Wer bin ICH?

Hast du dir auch schon mal im Spiegel in die Augen geschaut und gefragt, wer bin ich eigentlich? Wer ist das, der da in diesem Körper steckt? Kenne ich dich? Weiss ich, woher du kommst, wer du bist? Was erwartest du vom Leben? Was macht dich glücklich? Was macht dich traurig? Was hast du bereits für Erfahrungen gemacht (auch in anderen Leben) und was für Erfahrungen wirst und willst du noch machen?                            - Wohin gehen wir zusammen? -

Als ich mir diese Fragen stellte, habe ich bemerkt, dass ich gar nichts, aber auch rein gar nichts über mich weiss... seltsam, jetzt lebe ich schon ein halbes Jahrhundert mit mir zusammen und habe keine Ahnung wer ich bin... Es wird nun langsam Zeit, mich kennenzulernen. Also mache ich mich auf die Reise zu mir selbst.
"Die unbequemste Art der Fortbewegung ist das In-Sich-Gehen" hat mal jemand gesagt.
Ich versuch es trotzdem, wer nicht wagt, der nicht gewinnt !

Ich setze mich also hin und gehe in mich hinein. Ich versuche, meine Gedanken auszuschalten, was am Anfang gar nicht so leicht ist, einfach nur still dasitzen und in mich hineinlauschen -

Jeden Tag 15 Minuten, mit etwas Disziplin und Geduld schaffe ich das. Mittlerweilen kann ich das schon ziemlich gut, Gedanken ausschalten und meine Mitte finden und wisst ihr was, ich bin richtig gerne mit mir zusammen, ich freue mich jeden Tag auf das "Date" mit mir !

Je öfter ich das mache, je mehr fühle ich eine tiefe innere Ruhe und Zufriedenheit. Die Gedanken des Alltags loslassen und nur EINS sein mit MIR SELBST, wow super!                                        
Immer mehr spüre ich das Licht in mir drin. Ich spüre, ich bin ein Wesen aus Liebe gemacht. Ich spüre die Verbundenheit zu  ALLEM WAS IST. Ich lerne  zu verstehen, dass ich ein Kind der grossen Schöpfung bin.

In diesen Momenten empfinde ich eine tiefe DANKBARKEIT, ich fühle mich geborgen und beschützt. Ich bin dankbar für mein Leben, für das, was ich habe, was ICH BIN - ja, in diesen Momenten überwiegt das Gefühl des "einfach nur so SEINS."
Ich bin bei mir angekommen - ich bin "heimgekommen"...

Ich kann dir "die Reise zu dir selbst" nur von ganzem Herzen empfehlen - probiers einfach mal aus!